FAQs zu Personalvermittlung

Was ist Personalvermittlung/ Personaldienstleistung?

Unter den Begriffen Personalvermittlung und Personaldienstleistung versteht man alle Tätigkeiten eines Personaldienstleisters, die der Zusammenführung von Arbeitgeber und Arbeitssuchenden zu einem Arbeitsverhältnis dient.

Wie funktioniert Personaldienstleistung?

Stellen Sie sich vor, Sie suchen für Ihr Unternehmen einen Informatiker. Hierzu wenden Sie sich an einen Personaldienstleister wie uns von timebridge und beauftragen diesen mit der Suche nach einem IT Spezialisten, der Ihren Anforderungen entspricht. Der Personaldienstleister sendet Ihnen eine Auswahl an potenziellen Angestellten. Nun können Sie sich unter den Bewerbern denjenigen aussuchen, von dem Sie der Meinung sind, dass er am besten in Ihr Unternehmen passt.

Wie arbeitet eine Personalvermittlung?

Erhalten wir von timebridge einen Auftrag, so suchen wir in einem Datenpool nach Arbeitnehmern, die in das Anforderungsprofil des Auftraggebers passen. In einem ersten Schritt prüfen wir deren Bewerbungsunterlagen auf Vollständigkeit. Danach laden wir die Bewerber zu einem Vorgespräch ein und bewertet deren fachliche Kompetenzen. Unter den Arbeitssuchenden treffen wir auf Grundlage der Vorstellungsgespräche eine Vorauswahl, die anschließend dem Auftraggeber gesendet wird.

Warum Personalvermittlung?

Die Rekrutierung von Fachkräften kann sehr nervenaufreibend und kräftezehrend sein. Deswegen folgt hier eine kleine Auflistung, warum es sich für ein Unternehmen lohnt, diese Aufgabe an einen Personaldienstleister zu übergeben:

  • Zeitersparnis für das Unternehmen
  • Kein Personalaufwand für den Rekrutierungsprozess und somit Kapitalersparnis
  • Aufgrund unseres großen Datenpools besteht eine höhere Wahrscheinlichkeit, eine hochqualifizierte Fachkraft zu finden

Wer zahlt die Personalvermittlung?

Der Personalvermittler erhält für die Mühen des Rekrutierungsprozesses eine Vergütung. Diese wird üblicherweise von dem personalsuchenden Unternehmen gezahlt. Sie kann aber auch dem potenziellen Arbeitnehmer (anteilig) in Rechnung gestellt werden, was allerdings selten der Fall ist. Um Unstimmigkeiten zu vermeiden, werden solche Angelegenheiten im Vorfeld besprochen.

Was kostet eine Personalvermittlung?

Grundsätzlich erhalten Personaldienstleister die Vermittlungsgebühr nur bei erfolgreicher Besetzung der Stelle. Die Höhe des Honorars liegt meistens zwischen einem Monatsgehalt und bis zu 30 Prozent des Jahresbruttogehalts des Arbeitnehmers.

Wie bewirbt man sich bei einer Personalvermittlung?

Als Arbeitssuchender können Sie über verschiedene Wege auf sich aufmerksam machen. Häufig suchen Personalvermittler auf Onlineplattformen (z.B. XING) nach Fachkräften. Andererseits bieten auch manche Personaldienstleister eine Direktbewerbung an. Ihr Vorteil, in einer Personalvermittlung wie der unseren von timebridge registriert zu sein, besteht darin, dass Sie nur eine Bewerbung mit Unterlagen schicken müssen und danach in deren Netzwerk gespeichert sind.

Reichen Sie uns jetzt direkt per E-Mail Ihre Bewerbung ein!